Schulprofil

Präambel


Die Fachakademie für Ernährungs- und Versorgungsmanagement des Landkreises Hof in Ahornberg, vormals Fachakademie für Hauswirtschaft, ist eine der neun Fachakademien für Ernährungs- und Versorgungsmanagement in Bayern und die Einzige in Oberfranken. Wir befinden uns in den Gebäuden der Ahornberger Schulen, mit welchen wir eine für alle Beteiligten fruchtbare Zusammenarbeit pflegen. Schulträger ist der Landkreis Hof, der seine Schulen in vorbildlicher Weise unterstützt und es uns ermöglicht, als einzige Fachakademie für Ernährungs- und Versorgungsmanagement, vormals Fachakademie für Hauswirtschaft, eigenständig zu sein. Diese Konstellation bedingt, dass wir eine sehr kleine und somit beinahe familiäre Schule sind, die sich ein besonders partnerschaftliches Lern- und Arbeitsklima leisten kann, welches Schlüsselqualifikationen wie Selbständigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Sozialkompetenz und Kommunikationsfähigkeit in hohem Maße fördert. Die Schulleitung und das Kollegium sehen sich als Partner der Studierenden, die auch die Zeit für Probleme und Anliegen Einzelner erübrigen können, wie dies seit jeher an den Ahornberger Schulen Tradition ist.

Unser Ziel


Unsere Studierenden sollen sich durch eine Vertiefung der beruflichen und auch der allgemeinen Bildung auf eine gehobene berufliche Laufbahn als Führungskraft im hauswirtschaftlichen Bereich vorbereiten.

Folgende Kompetenzen sollen dazu erworben werden:
Handlungkompetenz im Management erfordert neben Entscheidungsfähigkeit, Mut und Kreativität auch die Fähigkeit zielorientiert zu planen, zu organisieren und zur kritischen Reflektion.
Fach- und Methodenkompetenz, Flexibilität und Verantwortungsbereitschaft bilden die Grundlage um betriebliche Aufgaben auch ethisch, ökologisch und ökonomisch vertretbar zu lösen.
Kundenorientierung und Mitarbeiterführung setzen Offenheit, Menschlichkeit, Integrations- und Kritikfähigkeit sowie Kooperations- und Kompromissfähigkeit voraus.
Sprachkompetenz sowie ein routinierter Umgang mit modernen Medien aller Art sind die Voraussetzung um Sachverhalte überzeugend darzustellen.

Der Weg



Erwerb erweiterter Kenntnisse und Fertigkeiten
Vertiefung durch praktische Übungen
Selbstständige Erarbeitung und Präsentation auch neuer Themenbereiche sowie Planung, Organisation, Durchführung und Reflektion selbstgewählter und vorgegebener Projekte
Entwicklung von Lösungen im Team
Berücksichtigung ökologischer, ökonomischer, ethischer und humaner Gesichtspunkte bei allen Aufgabenstellungen

Unsere Erwartungen an unsere Studierenden

Berufliches Interesse
Engagement
Kritikfähigkeit
Ehrlichkeit und Offenheit
Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen
Bereitschaft Selbstständigkeit zu entwickeln